Pumpkin Spice Latte

Es war einmal ein junges (*räusper*) Mädchen, warm eingepackt in einem flauschigen Mantel, weißen Strickschal, Cordröckchen und braunen Stiefel auf der Suche nach ihrem Herbstglück. Tapfer stapfte sie den langen Weg durch die Kälte, unbeeindruckt von den Hindernissen, die ihr auf ihrem Pfad begegneten.

Da war es endlich, die ersehnte Schenke die das Glück versprach! Es duftete herrlich als sie eintrat. Sie war am Ziel ihrer Träume. Ihre von der Kälte roten Bäckchen leuchteten noch etwas mehr als sie zum Tresen schritt und um ein Heißgetränk bat.

Einen Pumpkin Spice Latte.

AUSVERKAUFT!

Mein Traum vom Herbstmärchen nahm eine dramatische Wendung.

Man mag es nicht glauben, aber das ist jetzt schon das zweite Jahr in Folge. Ich bin schon extra früher zu Starbucks gegangen, um ganz sicher zu sein diesmal mehr Erfolg zu haben. Aber wieder nix.

Ausverkauft! Das war Mitte Oktober. *Augenaufreiss* (ja dieser Post sitzt schon ein paar Wochen in meinem Folder.)

Aber hilft ja alles nix, wenn Frau einen PSL will, dann muss er her und wenn ich ihn halt selber machen muss. Kann ja nicht so schwer sein, und tatsächlich ist es auch nicht. Vielleicht ein wenig arbeitsintensiv, aber wegen einmal 😉

Also, erstmal muss ein Kürbis her. Ich hab einen Hokkaidokürbis genommen, den kann man mit Schale verwenden, das spart Zeit. Kürbis waschen, halbieren und aushöhlen.

Pumpkin2.2

Dann in Viertel schneiden, ein bisschen einölen, ab in den Ofen, bei 180 Grad, bis die Stücke weich sind und dann pürieren.

Pumpkin4.1

So schön schaut das Pumpkin Puree dann aus und lässt sich im Glas schon ein paar Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Ich hatte ein Glas in die Vorratskammer gestellt, kann ich gar nicht empfehlen. Eine Woche haben wir gesucht woher der komische Geruch kommt und unseren armen Hund in Verdacht gehabt, dass er vielleicht irgendwo für uns ein besonderes Geschenk versteckt hat. War aber nur der Kürbis, der aus seinem Glas ausgebrochen war und die Freiheit genoss.

Puree2.1

So, jetzt fehlt noch das ‚Spice‘ im Pumpkin Spice Latte.

Dafür braucht man: Zimt, Ingwer, Nelken, Piment, Muskatnuss, natürlich alles gemahlen.

Spice1.1

Alles vermischen,  2 Teelöffel circa, je nachdem wie stark man das Pumpkin Spice Gewürz durchschmecken will,  in einen Topf geben, 2 Esslöffel vom Pumpkin Puree dazugeben (für 2 Tassen) und vorsichtig anrösten. Wenn man denkt, ui, jetzt brennt es gleich an, schnell 2 oder 3 Esslöffel Zucker hinzufügen, kann Weißer oder Brauner sein, und köcheln lassen bis es blubbert. Umrühren nicht vergessen. 2 Tassen Milch dazu geben und mit aufkochen lassen. Ich hab noch eine Vanilleschote mit ausgekratzt und dazu gegeben. Wieder alles pürieren. In eine Tasse einen heißen Shot Espresso gießen, das Milchgemisch dazugeben, Sahnehaube darauf und genießen.

PumpkinSpiceLatte3.1

Yum Yum.

PumpkinSpiceLatte1.1

PumpkinSpiceLatte0.1

Liebe und Licht,

Lissa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s